San Francisco/ Kalifornien/ USA

November 28th, 2011

Das Traumland vieler Deutscher ist Kalifornien. Die Reise nach Kalifornien dauert im Schnitt 20 Stunden und mehr. Die Zeitumstellung von neun Stunden ist gerade für kleinere Kindern ein Problem. Trotzdem, es lohnt sich. Kalifornien hat nicht nur die Großstädte San Francisco, Los Angeles, San Diego und, leider oft vergessen, Sacramento zu bieten. Sie finden in Kalifornien einmalige Landschaften, die Giganten unter den Bäumen und eine junge, von den Nationalitäten der Einwanderer, geprägte Kultur. Atemberaubende Straßen an der Küste, abgelegene Zeltplätze und neugierige Braunbären in den Bergen. Unsere Tour startete und endete in San Francisco, die für uns schönste Stadt.

Mit unserer Familie im Alter zwischen 2 und 35 Jahren auf Stadttour durch San Francisco: Das war überhaupt kein Problem. Alle Kinder liebten das Cable Car, die historischen Straßenbahnen und Bus fahren. Mit größeren Kindern empfehle ich Fahrräder zu mieten und so auf Erkundung zu gehen. Pläne für ihre Touren können Sie sich auf den Homepages oder vor Ort besorgen.

Unsere großen Kinder kannten aus Filmen die Gefängnisinsel Alcatraz, auf einer Schiffsrundfahrt fuhren wir ganz nah vorbei (eine Direkttour ist einige Tage im Voraus zu buchen), sahen Delphine im Wasser springen und wendeten unter der Golden Gate Bridge. Die Robben am Pier 39 erfreuten eher unsere Jüngsten und noch lange konnten sie die Stimmen imitieren.
Unsere Tipps abseits von der Innenstadt:

Zwei unterschiedliche Dinge sind zu beachten:

  • Es wird in San Francisco kälter als Sie denken, packen Sie Jacken und Mützen ein.
  • Achten Sie außerhalb der Innenstadt und in den umliegenden Orten auf Ihre Sicherheit.

 

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Wenn die Informationen hier für Sie nützlich waren oder Sie einfach nur Spass am stöbern hatten, können Sie sich mit einer kleinen Spende bedanken. Wir freuen uns über jeden Betrag von 10 Cent bis 10 Euro.

2 Responses to “San Francisco/ Kalifornien/ USA”

  1. Annett Says:

    Jetzt funktioniert das Kommentarfeld wieder, vielen Dank an Kerstin für den Hinweis!

    Viele Grüße.
    Annett

  2. Kerstin Says:

    Wir waren letztes Jahr auch mit unseren zwei Kindern in San Francisco. Unsere Kleine (damals ein Jahr alt) hat die langen Flüge gut weggesteckt, unser “Großer” (damals vier Jahre) ist schon ein richtiger Flugprofi.

    Und ja, es ist in San Francisco wohl insgesamt viel kälter, als gemeinhin angenommen. Und vor allem auch windig! Also für Babys unbedingt eine Mütze, die über die Ohren geht, mitnehmen.

    Jetlagmäßig war der Hinflug gen Westen gut wegzustecken. Nach der Rückkehr hatten wir allerdings etwa fünf Tage nächtliche Spielesitzungen, weil alle (!) nicht schlafen konnten.