Musée International de la Parfumerie, Grasse, Frankreich

März 26th, 2011

Die Stadt des Parfüms, Grasse, lag auf unserer Reiseroute vom Grand Cañon du Verdon nach Nizza. Suchen Sie sich vorher einen zentralen Parkplatz, wir fanden im Internet ein Einkaufszentrum mit Parkhaus, aber informieren Sie sich bei zahlpflichtigen Parkplätzen immer über die Zahlmodalitäten. Manch deutsche Kreditkarte wird in Frankreich nicht akzeptiert. Dann suchen Sie sich lieber einen Straßenplatz. Das dauert vielleicht länger, aber so können Sie auch abreisen, wann Sie wollen. Die Ausschilderung in Grasse ist sehr gut, und folgen Sie diesen zum Musée de la Parfumerie.

Wir liefen durch die Gassen von Grasse, auf der Suche nach einem kleinen Imbiss auf dem Markt, hier schweigen wir zur Qualität, und schlenderten weiter zum Musée International de la Parfumerie. Helle Installationen in den Citrusfarben gelb, orange und rot empfingen uns. Das sehr freundliche Personal, der sehr niedrige Eintrittspreis, ein modernes Ambiente gefielen sowohl uns Erwachsenen als auch unseren Kinder. Mit einem mobilen Guide ausgestattet, hörten sich unsere damals 5 und 7 Jährigen durch das Museum. Duftstationen, Flakons aus allen Zeiten und Bildschirme in den Fußboden eingelassen, ließen uns die Zeit sehr kurz erscheinen.

Wir empfehlen dieses Museum sehr!

Webseitehttp://www.museesdegrasse.com/
Aufenthaltsdauer3 Stunden

 

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Wenn die Informationen hier für Sie nützlich waren oder Sie einfach nur Spass am stöbern hatten, können Sie sich mit einer kleinen Spende bedanken. Wir freuen uns über jeden Betrag von 10 Cent bis 10 Euro.